zurück
  • Schlossplatz Stuttgart, © Stuttgart-Marketing GmbH / Werner Dieterich
  • Stuttgarter Fernsehturm, © SWR Media Services / Achim Mende
  • Glanzlichter Stuttgart (Schlossplatz), © Stuttgart-Marketing GmbH / Sevencity GmbH
  • Mercedes-Benz Museum, © Daimler AG
  • Grabkapelle auf dem Württemberg, © Stuttgart-Marketing GmbH / Jürgen Pollak
1 2 3 4 5

Pressemappe ITB 2020

10 Textdateien (DOC/PDF) , 10 Bilddateien (JPG/TIFF)

Stuttgart knackt 4-Millionen-Marke

Übernachtungszahlen 2019

Der Tourismus in Stuttgart ist weiter im Aufwind und verzeichnete 2019 ein Rekordergebnis. Mit 4.086.683 Übernachtungen und einer Steigerung von 4,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr wurde trotz schwachem Messejahr erstmals die 4-Millionen Marke überschritten und die bislang beste Bilanz für den Tourismus in der Landeshauptstadt erreicht. 

Der Oktober liegt erstmalig über 400.000 Übernachtungen (genau 400.886) und ist damit volumenstärkster Monat 2019 und stärkster Oktober jemals. Zum guten Ergebnis haben hier auch das Cannstatter Volksfest und Messen wie die Internationale Fachmesse für Produktions- und Montageautomatisierung Motek beigetragen. Die mit Abstand größte Steigerung gegenüber dem Vorjahr verbuchte 2019 mit insgesamt 375.585 Übernachtungen und einem überdurchschnittlichen Plus von 25,2 Prozent der Monat Mai. 

Das Verhältnis der Übernachtungen deutscher und ausländischer Besucher beträgt 2019 69:31 und fällt damit ähnlich wie in den Vorjahren aus. Deutschland (vorwiegend Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen und Hessen), der wichtigste Quellmarkt für Stuttgart, erzielte 2.817.779 Übernachtungen und ein Plus von 4,8 Prozent. Die Zuwachsraten bei den Gästen aus dem Inland waren 2019 etwas stärker ausgeprägt als bei den ausländischen Gästen. Bei diesen stieg das Übernachtungsvolumen (1.268.904 Übernachtungen) um 3,8 Prozent an. Die USA stellen mit 185.354 Übernachtungen nach wie vor den volumenstärksten übernachtungsrelevanten Auslandsmarkt für Stuttgart dar. Im vergangenen Jahr hat dieser ein zweistelliges Wachstum erzielt (13,6 Prozent). Auch die Nachbarländer entwickeln sich positiv weiter – alle weisen 2019 Zuwächse auf: Allen voran die Schweiz. Nach mehreren Jahren des kontinuierlichen Wachstums hat sie auch 2019 zugelegt (4,8 Prozent) und sich mit insgesamt 151.740 Übernachtungen als erfolgreicher touristischer Quellmarkt eindeutig auf Platz zwei positioniert. Damit rückt sie immer näher an die USA. Österreich rangiert mit 70.329 Übernachtungen und einem Plus von 10,8 auf Platz 4, Frankreich auf Position 7 (61.841 Übernachtungen, plus 4,5 Prozent). Erstmalig an dritter Stelle steht Italien mit 82.913 Übernachtungen und einem überdurchschnittlichen Wachstum von 29,1 Prozent. Einen Rückgang hingegen verzeichnete Großbritannien 65.704 Übernachtungen / minus 7,9 Prozent). Gleiches gilt für den chinesischen Markt (63.629 Übernachtungen / minus 7,2 Prozent). 

„Stuttgart erzielte ein sehr positives Ergebnis, das sogar über den Erwartungen lag. Trotz eines deutlichen Anstiegs des Bettenangebots in der Hotellerie, erreichte die durchschnittliche Auslastung der Betriebe mit 50,7 Prozent einen ähnlich hohen Wert wie im Vorjahr und bewegt sich damit weiterhin auf einem sehr hohen Niveau“, so Armin Dellnitz, Geschäftsführer der Stuttgart-Marketing GmbH.
 

(374 Wörter im Artikel)

BEST OF Region Stuttgart 2020

ganzjährig
Stuttgart Citytour
Die roten Cabrio-Doppeldecker-Busse der Marke Mercedes-Benz laden in der Geburtsstadt des Automobils zu einer Stadtrundfahrt der besonderen Art ein. Im Hop on Hop off-Prinzip können Besucher die Stadt auf drei verschiedenen Routen individuell erkunden. 
www.stuttgart-citytour.de 

ganzjährig
Weinbaumuseum
Seit 1979 gibt es das Weinbaumuseum Stuttgart. Im historischen Ambiente der alten Kelter im Stadtteil Uhlbach wird die Weinbaugeschichte in einer modernen und zeitgemäßen Ausstellung präsentiert. 
www.weinbaumuseum.de 

ganzjährig
Mercedes-Benz Museum
Im Mercedes-Benz Museum kann man die über 130-jährige Geschichte des Automobils und die Geschichte der Marke Mercedes-Benz vom ersten Tag an erleben. Auf 16.500 Quadratmetern werden 160 Fahrzeuge und mehr als 1.500 Exponate gezeigt. 
www.mercedes-benz.com/de/classic/museum  

ganzjährig
Porsche Museum
Die 5.600 Quadratmeter große Ausstellung erzählt mit über 80 Fahrzeugen und 200 Kleinexponaten die Geschichte des Stuttgarter Sportwagenherstellers. In der gläsernen Museumswerkstatt können die Besucher beobachten, wie Porsche-Klassiker restauriert werden. 
www.porsche.de/museum 

ganzjährig
Stuttgarter Fernsehturm
Der Turm gehört zu den herausragenden Kulturdenkmälern der Region Stuttgart. Von der zweigeschossigen Plattform in 150 Metern Höhe genießen die Besucher die Aussicht. Denn von keinem anderen Punkt in Stuttgart lässt es sich so herrlich fern-sehen. 
www.fernsehturm-stuttgart.de 

ganzjährig
Motorworld Region Stuttgart
Designhotel, Veranstaltungsort und Ausstellung mobiler Klassiker – die MOTORWORLD Region Stuttgart vereint im denkmalgeschützten ehemaligen Landesflughafen in Böblingen / Sindelfingen mobile Leidenschaften auf 50.000 Quadratmetern. Restaurierungswerkstätten und Verkaufsräume werden durch ausgewählte Gastronomie ergänzt. 
www.motorworld.de

 

seit März 2019
Disneys Aladdin
Erzählt die zeitlose Geschichte von Aladdin, Dschinni und den drei Wünschen. Eine unscheinbare Wunderlampe und der sagenumwobene Flaschengeist Dschinni verwandeln das Stage Apollo Theater in eine magische Welt aus 1001 Nacht.
www.stage-entertainment.de 

ab Herbst 2020
Tina – Das Tina Turner Musical 
Die Show enthüllt die noch nie erzählte Lebens- und Musikgeschichte der weltweiten „Queen of Rock“. Das Musical zeigt Tina Turners bescheidene Anfänge in Nutbush, Tennessee, ihren Aufstieg zum gefeierten Weltstar und ihr Leben mit allen Höhen und Tiefen.
www.stage-entertainment.de 

07.05. – 28.06.2020
Ludwigsburger Schlossfestspiele
Die traditionsreichen Ludwigsburger Schlossfestspiele bieten auch 2020 wieder ein vielfältiges und innovatives Programm in den Bereichen klassische Musik, Jazz, Tanz, Theater und Literatur. 
www.schlossfestspiele.de

09.07. – 19.07.2020
jazzopen Stuttgart
Im Sommer 2020 wird die baden-württembergische Landeshauptstadt zum Hotspot der Jazzszene. Bereits zum 27. Mal treffen sich Künstler der internationalen Jazz-, Blues-, Soul- und Pop-Szene in Stuttgart, um bei den jazzopen stuttgart aufzutreten. Mit dabei sind u.a. Sting, Lenny Kravitz und Jamie Cullum. 
www.jazzopen.com

26.08. – 06.09.2020
Stuttgarter Weindorf
Eines der größten und schönsten Weinfeste in Deutschland. In den gemütlichen Lauben werden mehr als 500 badische und württembergische Weine ausgeschenkt. Dazu servieren die Gastwirte schwäbische Spezialitäten wie Kässpätzle, Maultaschen oder Schupfnudeln mit Sauerkraut.
www.stuttgarter-weindorf.de

25.09. – 11.10.2020
Cannstatter Volksfest
Im letzten Jahr besuchten rund 3,5 Millionen Menschen das ausgelassene Erntedankfest auf dem Cannstatter Wasen. Sieben Bierzelte, ein Weinzelt und das Almhüttendorf bieten Platz für mehr als 32.000 Besucher. Rund um die Fruchtsäule präsentieren über 320 Schausteller, Wirte und Marktkaufleute ihre vielfältigen Angebote. 
www.wasen.de

16.10. 2020 – 07.03.2021
Mit allen Sinnen! Französische Malerei
Die Sonderausstellung stellt die Künstler des Impressionismus in den Mittelpunkt. Dank einer Auswahl von etwa 80 selten bis nie ausgestellten Leihgaben kann die Staatsgalerie die ganze Entwicklungsgeschichte dieser Epoche nachvollziehbar machen.
www.staatsgalerie.de 

24.10.2020 – 25.04.2021
Fashion?! Was Mode zu Mode macht
Die Große Landesausstellung stellt die Komplexität des Systems Mode in einer kritischen, aber auch unterhaltenden Darstellung vor. Verschiedene Themenräume nehmen jeweils unterschiedliche Akteure in den Blick. 
www.landesmuseum-stuttgart.de 

07.11.2020 – 21.02.2021 
Jetzt oder Nie. 50 Jahre Sammlung LBBW
Die Ausstellung präsentiert herausragende Werke aus allen Bereichen der Sammlung LBBW. Lag der Sammlungsschwerpunkt zu Beginn (1971) zunächst auf Kunst aus der Region Stuttgart und Baden-Württemberg, erweiterte sich der Bestand in den 1990er Jahren um internationale Positionen.
www.kunstmuseum-stuttgart.de

24.11. – 22.12.2020
Ludwigsburger Barock-Weihnachtsmarkt
Auf dem barocken, von Arkaden gesäumten Marktplatz im Herzen Ludwigsburgs werden die Wochen vor Weihnachten zum Wintertraum. Riesige Engel wachen über die 180 Buden des Ludwigsburger Barock-Weihnachtsmarkts. 
www.ludwigsburg.de

24.11. – 22.12.2020 
Esslinger Mittelaltermarkt & Weihnachtsmarkt
Händler in historischen Gewändern bieten ihre Waren feil. Alte Handwerkskunst wird präsentiert und zwischen den 200 Ständen tummeln sich Stelzenläufer, Gaukler und Feuerspucker. 
www.tourist.esslingen.de

25.11. – 23.12.2020
Stuttgarter Weihnachtsmarkt
Mit rund 290 Ständen und einer über 300-jährigen Tradition zählt er zu den ältesten und größten in Europa. Rund um das Alte Schloss und auf dem Marktplatz stehen die aufwändig und mit viel Liebe zum Detail dekorierten Stände.
www.stuttgarter-weihnachtsmarkt.de 

25.11. – 28.12.2020 
Glanzlichter Stuttgart
Acht Lichtfiguren auf dem Schlossplatz sowie die Illumination der Königstraße lassen die Innenstadt in den Winterwochen erstrahlen. Herzstück der Installationen sind bis zu sechs Meter hohe Lichtskulpturen auf dem Schlossplatz, die touristische Highlights der Stadt repräsentieren. 
www.glanzlichter-stuttgart.de

 

Weitere Informationen unter:
presse.stuttgart-tourist.de
stuttgart-tourist.de
 

(742 Wörter im Artikel)

Weihnachtliches Stuttgart

Vom traditionellen Weihnachtsmarkt bis zur modernen Weihnachtsbeleuchtung

Im Winter laden zahlreiche Attraktionen Einheimische und Touristen zum Verweilen und Genießen ein. Glühwein, Punsch und Lebkuchen gehören genauso zur Weihnachtszeit wie stimmungsvolle Lichter und adventliche Geschichten. All das gibt es in Stuttgart zu entdecken, wenn die Tage kürzer und die Nächte kälter werden. 

Glanzlichter Stuttgart
Seit dem Winter 2018 sorgen die „Glanzlichter Stuttgart“ für eine außergewöhnliche und zauberhafte Weihnachtsatmosphäre in der baden-württembergischen Landeshauptstadt. Herzstück der Installationen sind bis zu sechs Meter hohe Lichtskulpturen auf dem Schlossplatz, die acht touristische Highlights der Stadt repräsentieren, darunter beispielsweise das Mercedes-Benz Museum, das Porsche Museum und der Fernsehturm. Mit Einbruch der Dunkelheit werden die Figuren auf dem Schlossplatz zum Leben erweckt: Zu jeder halben Stunde erleben die Besucher eine außergewöhnliche Licht- und Soundshow vor der stimmungsvollen Kulisse des Neuen Schlosses. Und auch zwischen den Soundshows dürfen sich die Besucher auf außergewöhnliche Lichteffekte freuen. Die in der Mitte des Platzes befindliche Jubiläumssäule zeigt sich deutlich als illuminiertes Highlight und als Herzstück des Schlossplatzes – sie wird festlich beleuchtet und mit tausenden Lichtern geschmückt. Im Rahmen der „Glanzlichter Stuttgart“ wird neben den Lichtkunstwerken auf dem Schlossplatz auch die 1,2 km lange Königstraße – Deutschlands längste Fußgängerzone – illuminiert. Rund 110 Bäume mittig der Einkaufsstraße werden mit zigtausenden LED-Lampen eingekleidet und lassen diese Abend für Abend in einem warm-weißen Licht erstrahlen. 
Weitere Informationen unter: www.glanzlichter-stuttgart.de

Stuttgart Weihnachtstour 
Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Advent, dreht die „Stuttgart Weihnachtstour“ auch in diesem Jahr wieder ihre Runden durch Stuttgart. Die 45-minütige kurzweilige Rundfahrt im festlich dekorierten Doppeldeckerbus sorgt für eine besondere Stimmung – zu hören gibt es adventliche Anekdoten aus Stuttgarts Vergangenheit und Gegenwart. Besonders schön: Von den Anhöhen rund um Stuttgart bieten sich herrliche Aussichten auf die hell erleuchtete Innenstadt. Die weihnachtliche Citytour verkehrt zwischen dem 25. November und 23. Dezember 2020. Auch von Gruppen oder Firmen kann die Stuttgart Weihnachtstour für deren Weihnachtsfeiern gebucht werden.
Weitere Informationen unter www.stuttgart-citytour.de 

Stuttgarter Weihnachtsmarkt
Vom 25. November bis 23. Dezember 2020 findet der Stuttgarter Weihnachtsmarkt statt. Mit rund 290 Ständen und einer über 300-jährigen Tradition zählt er zu den schönsten Deutschlands und zu den ältesten und größten in Europa. 1692 wurde er erstmalig urkundlich erwähnt, seine Wurzeln reichen aber weiter zurück. Vom Neuen Schloss und Königsbau über den Schillerplatz mit Altem Schloss und Stiftskirche bis zum Marktplatz erstrecken sich die Weihnachtsmarktbuden. Ob Nikolaus mit weißem Rauschebart, traditionelle Krippenfiguren oder prächtige Winterlandschaften – in Stuttgart begeistern besonders die liebevoll geschmückten Dächer der einzelnen Buden. Für den traditionellen schwäbischen Weihnachtsgenuss sorgen zahlreiche Spezialitäten und Köstlichkeiten: Der Springerle-Stand auf dem Marktplatz ist seit über einem Jahrzehnt auf dem Weihnachtsmarkt vertreten. Neben den Modeln, den Hohlformen aus Holz, wird hier auch das spezielle Anisgebäck angeboten. Das Hutzelbrot, ein süßes Früchtebrot aus dunklem Brotteig, darf natürlich bei keinem Weihnachtsmarkt-Bummel durch Stuttgart fehlen. Weihnachtliche Mitmach-Aktionen, eine echte Mini-Dampflok und die Tiere in der lebenden Krippe bringen auch Kinder zum Staunen. 
Das Stuttgarter Rathaus verwandelt sich während der Adventszeit in einen überdimensionalen Adventskalender. Täglich wird ein „Türchen“ geöffnet und so erscheinen nach und nach die Wappen der Stuttgarter Stadtbezirke. Die Eröffnung des Stuttgarter Weihnachtsmarktes findet am 25. November um 18 Uhr im Renaissance- Innenhof des Alten Schlosses statt. An jedem Abend erklingt in diesem Innenhof auch das Weihnachtskonzert. Der Stuttgarter Weihnachtsmarkt ist Montag bis Donnerstag von 10 bis 21 Uhr, Freitag und Samstag von 10 bis 22 Uhr, sonntags von 11 bis 21 Uhr geöffnet. 
Weitere Informationen unter: www.stuttgarter-weihnachtsmarkt.de 

Christmas Garden 
Wer eine Leidenschaft für Architektur, Natur und zeitgenössische Lichtkunst hat, wird im Christmas Garden Stuttgart finden, was er sucht. Im Winter verwandelt sich die Wilhelma in eine romantische Märchenlandschaft mit glitzernden Lichtattraktionen und audiovisuellen Effekten. Der etwa zwei Kilometer lange Rundweg führt Besucher zum Beispiel an leuchtenden Tierskulpturen und Laseranimationen im Mammutwald vorbei. 
Weitere Informationen unter: www.christmas-garden.de/stuttgart 

Weitere Informationen unter:
presse.stuttgart-tourist.de 
stuttgart-tourist.de

(628 Wörter im Artikel)

Unternehmensgeschichte erleben

Auf den Spuren großer Unternehmen in der Region Stuttgart

Die Region Stuttgart ist Heimat vieler (Familien-)Unternehmen, von Mittelstand bis Global Player, deren Sitz nach wie vor in der Region liegt. Doch nicht nur das – die wirtschaftsstarken Unternehmen haben auch herausragende Museen und Galerien gegründet. Rund um die baden-württembergische Landeshauptstadt laden diese dazu ein, die Weltmarken hautnah zu erleben. Während sich einige dieser Institutionen der eigenen Firmengeschichte und den eigenen Produkten widmen, stehen bei anderen verschiedene Kunstwerke im Ausstellungsmittelpunkt. 

Ende Juni 2020 öffnet das Märklineum in Göppingen seine Pforten. Das neue Museum führt die mehr als 160-jährige Firmengeschichte des Modelleisenbahnherstellers und lässt den Mythos der Marke Märklin (wieder-)aufleben. Auf 2.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche können Eisenbahnfans jeder Generation die Geschichte von der kleinen Blechspielwarenfabrik zum weltweit bekannten Produzenten von hochwertigem Metallspielzeug verfolgen und Produkte der gesamten Firmengeschichte betrachten. Der zweite Bereich des Märklineums ist eine Modellbahn, die auf 400 Quadratmetern die Modelleisenbahnen live und auf zwei Ebenen präsentiert. Abgerundet werden die vorangegangenen zwei Bereiche mit einem Märklin Store und einem Bistro. 
Nicht um Schienen, aber ebenfalls um Räder geht es in den beiden Stuttgarter Automobilmuseen. Mit seiner bis ins 19. Jahrhundert zurückreichenden Historie ist Daimler der älteste Automobilhersteller der Welt. Das Mercedes-Benz Museum, ein Denkmal des Fahrzeugherstellers, macht die 130-jährige Geschichte und den Mythos rund um den Stern erlebbar. In seinem Inneren sind auf 16.500 Quadratmetern über 160 Fahrzeuge und mehr als 1.500 Exponate ausgestellt. Die Ausstellung teilt sich in Mythos- und Collectionsräume auf: Während die sieben Mythosräume die Geschichte der Marke Mercedes-Benz in Themen und Epochen gegliedert erzählen, zeigen die fünf Collectionsräume zeitübergreifend die Vielfalt der Fahrzeuge der Marke. 
Die Produkt- und Motorsportgeschichte der Stuttgarter Sportwagenschmiede erzählt das Porsche Museum am Porscheplatz, wo seit 1950 bis heute die Autos mit dem Stuttgarter Rössle auf der Motorhaube hergestellt werden. Neben weltberühmten Automobilikonen wie dem 356, 911 oder 917 werden auch die technischen Hochleistungen aus den frühen Jahren des 20. Jahrhunderts von Professor Ferdinand Porsche ausgestellt – insgesamt mehr als 80 Fahrzeuge und 200 Kleinexponate.  Die 5.600 Quadratmeter große Ausstellung ist ständig im Wandel, denn das Porsche-Museum ist ein rollendes Museum. Die gezeigten Fahrzeuge erfüllen noch heute ihren Zweck: sie fahren.

Zu den Weltmarktführern der Region Stuttgart gehört unter anderem auch die Firma Stihl, die meistverkaufte Motorsägenmarke mit Sitz im schwäbischen Waiblingen. Die Standortverbundenheit zeigt sich in der Galerie Stihl – einem städtischen Ausstellungshaus. In verschiedenen Wechselausstellungen liegt der Schwerpunkt auf Papierarbeiten, von der klassischen Zeichnung über Comic bis hin zum digitalen Entwurf. Kunstvoll zeigt sich Unternehmensgeschichte auch in Schwäbisch Hall und in Waldenbuch. Die private, durch die Adolf Würth GmbH & Co. KG getragene Kunsthalle Würth ist ein Ausstellungsort für internationale moderne und zeitgenössische Kunst. Die Galerie in Schwäbisch Hall zeigt in wechselnden Ausstellungen Kunstwerke der Sammlung Reinhold Würths, die insgesamt über 18.000 Werke umfasst.
Quadratisch sind nicht nur die Ritter Sport Tafeln, die von Waldenbuch aus die ganze Welt versüßen. Direkt neben der 1912 gegründeten Schokoladenfabrik, präsentiert das Museum Ritter optische Leckerbissen: Die Sammlung von Marli Hoppe-Ritter beschäftigt sich auf 700 Quadratmetern mit dem Quadrat und dessen künstlerischer Darstellung im 20. und 21. Jahrhundert.

Weitere Informationen unter:
presse.stuttgart-tourist.de
stuttgart-tourist.de

(508 Wörter im Artikel)

Must-sees in Stuttgart

Von Automobil bis Wein

  • Weltweit die einzige Stadt mit zwei Automobilmuseen
    Mit dem Mercedes-Benz Museum und dem Porsche Museum besitzt Stuttgart als einzige Stadt weltweit gleich zwei Automobilmuseen. Das Mercedes-Benz Museum erzählt die Geschichte des Automobils und die Geschichte der Marke Mercedes-Benz vom ersten Tag an bis heute. Und im Porsche Museum spüren die Besucher der Produktgeschichte der Stuttgarter Sportwagenschmiede nach. 
     
  • Wer hätte es gewusst…?
    Manche Erfindungen aus Stuttgart haben das Alltagsleben der Menschen versüßt oder erleichtert. Gottlieb Daimler und Robert Bosch gehören sicherlich zu den bekanntesten Erfindern. Auch die Motorsäge (Andreas Stihl), der Hochdruckreiniger (Alfred Kärcher) und der Leitz-Ordner (Louis Leitz) haben ihren Ursprung in der Region Stuttgart. Und natürlich nicht zuletzt die Ritter Sport-Schokolade (Ehepaar Ritter) mit ihrer quadratischen und damit bis heute einzigartigen Form. 
     
  • Die schönste Nadel der Welt
    Er ist der Pionier unter den Fernsehtürmen und gilt als ästhetisches und architektonisches Meisterwerk: der Stuttgarter Fernsehturm. Vor mehr als 60 Jahren erbaut und heute eines der Wahrzeichen der Stadt. 
     
  • Herz der Stadt 
    Der Schlossplatz ist das Herz der Stadt. Wer sich hier einmal um 360° Grad dreht, hat einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten direkt im Blick: Altes und Neues Schloss, Kunstmuseum Stuttgart, Königstraße und den Schlossgarten mit Opernhaus. Das ganze Jahr über ist der zentrale Platz Spielstätte für zahlreiche Feste und Festivals – vom Internationalen Trickfilm Festival über die jazzopen bis zu den Glanzlichtern Stuttgart. 
     
  • Europas größtes Drei-Sparten-Haus
    Die Staatstheater Stuttgart sind Europas größtes Drei-Sparten-Haus. In Oper, Ballett und Schauspiel setzt die traditionsreiche und zugleich experimentierfreudige Wirkungsstätte in jeder Spielzeit neue Maßstäbe mit hochkarätigen Aufführungen. Das klassizistische Gebäude ist übrigens auch einen Blick von außen wert. 
     
  • Kulturhauptstadt Nr. 1
    Mit der Staatsgalerie Stuttgart und dem Kunstmuseum Stuttgart hat die Stuttgarter Kunstszene zwei herausragende Aushängeschilder. Die Staatsgalerie Stuttgart zählt zu den bedeutendsten und meistbesuchten Kunstmuseen Deutschlands und beherbergt Werke aus rund 800 Jahren. Die Sammlung des Kunstmuseum Stuttgart umfasst über 15.000 Exponate, vom ausgehenden 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Mit rund 250 Werken besitzt das Kunstmuseum eine bedeutende Sammlung zu Otto Dix. Nicht umsonst wurde Stuttgart schon vier Mal in Folge (2012, 2014, 2016 und 2018) zur Kulturhauptstadt Nr. 1 in Deutschland gekürt. 
     
  • Stuttgart ist UNESCO-Weltkulturerbe 
    Die beiden Häuser von Le Corbusier – die Doppelhaushälfte, die auch das Weissenhofmuseum beherbergt sowie das dahinterliegende Familienhaus gehören seit 2016 zum UNESCO-Weltkulturerbe und sind Stuttgarts erste Welterbestätte. Einblicke in die Geschichte und Architektur der Weissenhofsiedlung vermittelt das gleichnamige Museum. 
     
  • Einmal kulinarisch um die Welt
    Als eine der schönsten Markthallen Deutschlands wird sie bezeichnet, die 1914 im Jugendstil erbaute Stuttgarter Markthalle. In dem denkmalgeschützten Gebäude – mit Fresken verziert – verbirgt sich ein Paradies lukullischer Genüsse: An insgesamt 33 Ständen Händler ihre Waren. 
     
  • Weinseliges Stuttgart
    Stuttgart ist Weinstadt. Besonders einmalig: Die Weinberge reichen bis in die Stuttgarter Innenstadt. Zu jeder Jahreszeit sind die rund um Stuttgart liegenden Weinberge ein beliebtes Ausflugsziel. Einen der schönsten Blicke in das idyllische Neckartal, auf Stuttgart und über die weitläufige Rebenlandschaft genießt man von der Grabkapelle auf dem Württemberg. Die so genannten „Besenwirtschaften“ – temporäre Weinstuben, in denen nur der eigene Wein ausgeschenkt wird – gehören zu den regionalen Besonderheiten. Der Besen an der Türe dient als Zeichen, dass geöffnet ist.
     
  • Stuttgart is(s)t ausgezeichnet
    Die baden-württembergische Landeshauptstadt kann sich gleich mit neun vom Guide Michelin ausgezeichneten Sterne-Restaurants schmücken. Nicht weniger großartig ist die regionale Küche, die besonders in den zahlreichen Weinstuben zelebriert wird. Zwiebelrostbraten, Maultaschen und Linsen mit Spätzle sind nur einige der landestypischen Gerichte. 
     
  • Drinks an ungewöhnlichen Orten
    Cocktails in einem früheren Tresorraum, Longdrinks im Ex-Klohäuschen oder regionale Biere in einer ehemaligen Sattlerei – ungewöhnliche Orte haben sich in der Stuttgarter Barszene etabliert. 
     
  • Aussichtsreiches Stuttgart
    Stuttgarts Topografie ist einzigartig: Die Innenstadt liegt in einem Kessel, umgeben von begrünten Hügeln und Weinbergen. Von dort genießt man herrliche Panorama-Aussichten, die über das Stuttgarter Umland und das Zentrum reichen. Beliebte Aussichtspunkte sind beispielsweise die Karlshöhe, der Eugensplatz und das Teehaus. 
     
  • Auf besonderen Wegen…
    Die so genannten „Stäffele“, also Staffeln oder Treppen, sind ein Überbleibsel aus früheren Jahrhunderten. Um die steilen Weinterrassen bewirtschaften zu können, wurden in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhundert Treppen und Wege angelegt. Mehr als 400 dieser Stäffele sind erhalten geblieben und führen heute zu tollen Aussichtspunkten und verwunschenen Plätzen. 


Weitere Informationen unter:
presse.stuttgart-tourist.de 
stuttgart-tourist.de

(697 Wörter im Artikel)

10 Textdateien (DOC/PDF) , 10 Bilddateien (JPG/TIFF)

12.9 MB

Pressemappe herunterladen