zurück
  • Grabkapelle auf dem Württemberg, © Stuttgart-Marketing GmbH / Jürgen Pollak

Stuttgart ist offizieller Weinsüden Weinort

Das Siegel „Weinsüden Weinorte“ der Tourismusmarketing GmbH Baden-Württemberg (TMWB) prämiert erstmals Städte und Gemeinden, die auf eine lange Geschichte des Weinbaus zurückblicken. Unter den 53 Preisträgern in Baden-Württemberg ist auch Stuttgart als größter „Weinsüden Weinort“.

„Dass die Landeshauptstadt Stuttgart nun mit dem Siegel ‚Weinsüden Weinort‘ ausgezeichnet wurde, ist ein weiteres Aushängeschild für den Weintourismus hier vor Ort. Es zeigt einmal mehr die überregionale Relevanz des Weinbaus, der ganzjährig erlebbar ist: mit Weinwanderwegen, Weintouren und nicht zuletzt mit dem Weinbaumuseum Stuttgart in Uhlbach“, freut sich Andrea Gehrlach, Prokuristin der Stuttgart-Marketing GmbH und Leiterin des Weinbaumuseums Stuttgart. 

Von den 53 Preisträgern liegen 23 Orte in Baden, 29 gehören zum Anbaugebiet Württemberg. Die Landeshauptstadt Stuttgart, deren Weinberge bis ins Zentrum reichen, ist der größte „Weinsüden Weinort“ und neben Heilbronn die einzige Großstadt, die die Auszeichnung trägt. Alle „Weinsüden Weinorte“ erfüllen die von der TMBW und Vertretern der Weinbranche erarbeiteten Mindestanforderungen. Dazu gehören pro Gemeinde mindestens zwei ansässige Weinbaubetriebe, deren Erzeugnisse vor Ort erhältlich sein müssen, eine touristische Infrastruktur wie Weinwanderwege oder Weinstraßen sowie eine lebendige Weinkultur in Form von Besenwirtschaften und Weinfesten. Alle ausgezeichneten Orte machen ihre Angebote rund um den Wein auf vielfältige Weise erlebbar – bei den Weintouren der Stuttgart-Marketing GmbH sind beispielsweise Weinerlebnisführer eingebunden. Zudem ist die Vinothek im Weinbaumuseum eine von 13 seit 2018 ausgezeichneten „Weinsüden Vinotheken“. 

Alle Weinsüden Weinorte und weitere Informationen unter: www.weinsueden-ort.de und www.stuttgart-tourist.de/wein-in-stuttgart
 

(225 Wörter im Artikel)